facebook like box joomla

Gemischte

Kreisklasse A Ost

18. Spieltag

14.03.2019 20:00 Uhr

ASV g - SV Postbauer

Info

Rückblick

ASV mit blamablem Auftritt im letzten Heimspiel

Desaströse Leistung bei 1:7 gegen den TSV Breitengüßbach

Vergangenen Samstag trat man im letzten Heimspiel der Saison und zugleich 1. Bundesliga gegen den TSV Breitengüßbach an. Durch eine blamable Vorstellung verlor man auch dieses „lösbare“ Spiel verdient mit 1:7 und katastrophalen 3274:3485. Bester Akteur auf Seiten des ASV war abermals Jens Weinmann (593) mit seinem ersten Heimspiel der Saison unter 600 Holz.

Man wollte nochmal alles geben und zeigen, dass der Abstieg zwar verdient, aber durchaus vermeidbar gewesen wäre. Doch diesem Unterfangen wurde sehr schnell ein Strich durch die Rechnung gemacht. Im Startpaar setzte man wie gewohnt auf Jens Weinmann und Stephan Drexler. Weinmann mit seinem ersten Heimspiel der Saison unter 600 Kegel konnte mit 593 über ein 3:1 den schwach spielenden Tobias Stark (546) deutlich auf Abstand halten. Drexler nebenan bekam es mit einem der derzeit stärksten deutschen Spieler zu tun. Mit 575 Holz stand er deutlich hinter seinen eigenen Ansprüchen und hatte gegen die Spitzenleistung von Christian Jelitte (634) zwar Möglichkeiten (2:2) aber aufgrund der Gesamtholzzahl am Ende nicht den Hauch einer Chance. Im Mitteldurchgang mit Hannes Lauckner und Sven Neuner begann dann das Elend für die Jurastädter. Beide taten sich von Beginn an sehr schwer. Lauckner hatte beim 0,5:3,5 gegen Christian Rennert keine Chance und verlor sein Spiel mit bundesligauntauglichen 525:581 Kegel. Ebenso erging es daneben Sven Neuner mit ebenfalls miserablen 522:583 Kegel beim 0:4 gegen Zoltan Hergeth. Im Schlussdurchgang wollten die beiden Daniel (Süss und Beier) dem Negativtrend ein Ende setzen. Doch es kam wie es  kommen musste. Süss spielte ebenfalls katastrophal gegen seinen Langzeitgegner Robin Parkan und sah beim 0:4 und 528:597 kein Land. Beier noch geschwächt von einem abgeklungenen Virus, machte nach 60 Wurf (259 Holz 0:2 Sätze) mit ebenso schwacher Leistung Platz für Kapitän Dominik Danzl. Das Duo Beier/Danzl kämpfte sich zwar noch auf ein 2:2, dies war aber dem immer schwächer werdenden Mario Nüßlein geschuldet. Mit 531:544 hatte man aber auch hier das Nachsehen.  Beide Teams waren sich am Ende des Spiels einig, dass dies kein Spiel annähernd auf Niveau der höchsten Spielklasse gewesen war. Enttäuscht und angefressen, zeigten sich die Akteure vom ASV. „Das war peinlich und wir konnten froh sein, dass dieses Spiel nicht viele Zuschauer ansehen mussten“ meinte Kapitän Danzl bei seinen Schlussworten. Im letzten Spiel auswärts kommenden Samstag, tritt man beim SKC Staffelstein an, die immer noch auf einen Patzer von Zerbst hoffen, um doch noch deutscher Meister zu werden.

(DS)

Unsere Sponsoren

  • proepster.png
  • westech.jpg

ASV LIVE

17. Spieltag

09.03.2019  12:00 Uhr

ASV 1 -  TSV Breitengüßbach

18. Spieltag

14.03.2019  20:00 Uhr

ASV G - SV Postbauer

Statistik

Heute 1

Gestern 19

Woche 1

Monat 415

Gesamt 188703

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Login Form