facebook like box joomla

Gemischte

Kreisklasse A Ost

18. Spieltag

14.03.2019 20:00 Uhr

ASV g - SV Postbauer

Info

Veranstaltungen

Bezirksmeisterschaft Tand...

On So, 5. Mai 2019
10:00 Uhr

Rückblick

ASV Kegler setzen nochmal einen drauf

Weitere deftige Packung gegen Schwabsberg

Auch gegen den KC Schwabsberg gab es für die Kegler des ASV Neumarkt am vergangenen Samstag nichts zu erben. Einzig und allein Jens Weinmann zeigte seine Bundesligatauglichkeit (637 Kegel). Mit einem Gesamtergebnis von 3337 Holz und einer 1:7 Klatsche zeigte man als Mannschaft eine beschämende Leistung, welche eher in Richtung Kreisklasse geht.

Mit dem KC Schwabsberg hatte man vergangen Samstag einen Gegner auf heimischer Anlage, welcher auch in dieser Saison noch nicht wirklich Fuß fassen konnte. Die Zielsetzung beider Teams geht jedoch ganz weit auseinander. Während der ASV punkten musste um eine Chance auf den Klassenerhalt zu wahren, benötigte der KC die Punkte, um den Anschluss zum internationalen Geschäft zu halten. Teammanager Danzl schickte Jens Weinmann und Sven Neuner ins Rennen. Weinmann gewohnt stark, zeigte auch dieses mal wieder, dass er in diese Liga gehört. Mit 637 Holz hielt er Nationalspieler Timo Hehl (610) beim 2:2 auf Distanz und holte den einzigen Mannschaftspunkt für den ASV. Nebenan kam Sven Neuner nie wirklich in Fahrt und schloss mit nur mageren 542 Holz bei 0,5:3,5 Punkten gegen Reiner Buschow (572) ab. Im Mittelpaar setzte man nun auf Hannes Lauckner und Stephan Drexler. Beide ASV´ler zeigten eine miserable Leistung und Kapitän Danzl musste reagieren und brachte Daniel Süss nach 60 Wurf für Drexler, der ohne jegliche Richtung agierte. Lauckner musste sein Spiel selbst beenden, da nur ein Ersatz zur Verfügung stand. Mit miserablen 525 Holz hatte er beim 1:3 gegen Brosi (599) keine Chance. Auch der Wechsel von Drexler zu Süss brachte nicht den gewünschten Effekt. Süss schraubte das Ergebnis zwar noch auf 552 Holz, was aber beim 0:4 gegen den famos aufgelegten Bernd Klein mit der Tagesbestleistung von 642 Kegel keine Auswirkungen hatte. Im Schlusspaar erhoffte man sich den Schaden nun so gering wie möglich zu halten. Ein Sieg war aufgrund der Gesamtleistung aber nicht mehr in Reichweite. Für Daniel Beier war es ein gebrauchter Tag. Keine Chance hatte er gegen Damir Cekovic. Desaströse 510 Kegel standen auf der Anzeigetafel. Es hagelte ebenfalls ein 0:4 gegen starke 618 Holz von Cekovic. Bei Danzl gab es zumindest Licht und Schatten. Er kämpfte gut aber erfolglos. Mit 571 bei zwei guten und zwei schwachen Sätzen, hatte er beim 1:3 gegen Manuel Lallinger (602) kaum Angriffsfläche und verlor ebenso sein direktes Duell.

Völlig enttäuscht und angefressen zeigte sich Kapitän Danzl bei der Verabschiedung. „Wir haben heute gezeigt, dass wir nur einen Spieler mit Bundesligatauglichkeit in den Reihen haben. Mit diesem Ergebnis, welches wir heute abgeliefert haben, wäre es sogar drei bis vier Klassen tiefer schwierig“. Nach einer Woche Pause geht es am 02.02.19 nach Zwickau zum Showdown um den Abstieg.

(DS)

Anzeigen

  • proepster.png
  • westech.jpg

ASV LIVE

17. Spieltag

09.03.2019  12:00 Uhr

ASV 1 -  TSV Breitengüßbach

18. Spieltag

14.03.2019  20:00 Uhr

ASV G - SV Postbauer

Statistik

Heute 7

Gestern 40

Woche 84

Monat 1175

Gesamt 184641

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Login Form