facebook like box joomla

Gemischte

Kreisklasse A Ost

18. Spieltag

14.03.2019 20:00 Uhr

ASV g - SV Postbauer

Info

Rückblick

Auch Bamberg eine Nummer zu groß

ASV-Kegler kommen zum Jahresabschluss unter die Räder

Nichts war es mit einem versöhnlichen Jahresabschluss für die Kegler des ASV Neumarkt. Zu schwankend waren die eigenen Leistungen um gegen den SKC Victoria Bamberg etwas Zählbares in der Jurastadt zu behalten. Am Ende unterlag man mit 1:7 bei 3515 zu 3703 Kegeln. Einzig Jens Weinmann mit 625 und Dominik Danzl mit 610 Holz konnten annähernd überzeugen.

Im Vergleich zu den vorangegangenen Heimspielen gingen die Rot-Schwarzen gegen den Vize-Europapokalsieger mit einer komplett umgekrämpelten Aufstellung ins Spiel. So sollten im Startpaar Hannes Lauckner und Daniel Süss gegen die Victoria gegenhalten. Dieser Plan war jedoch nach 30 Minuten gescheitert, als beide ASVler ihre ersten beiden Sätze abgegeben hatten. Lauckner erholte sich zu keiner Zeit und musste am Ende gegen einen gut aufgelegten Wittke bei 1:3 mit 570 zu 600 die Segel streichen. Süss konnte sich in Satz drei gegen Müller zwar nochmal zurück ins Spiel bringen, stand sich in der entscheidenden Phase des Schlusssatzes aber selbst im Weg und verlor letztendlich doch noch deutlich 1:3 bei 579 zu 616. Und auch im Mittelabschnitt sollte es für die Hausherren nichts zu holen geben. Jens Weinmann bot zwar eine durchaus ansehnliche Leistung und avancierte mit 625 Kegel zum besten Heimakteur, hatte gegen Craciun´s 639 bei 2:2 nach Sätzen allerdings ebenfalls das Nachsehen. Nebenan kam Sven Neuner überhaupt nicht ins Spiel und verlor mit schwachen 557 Holz gegen den Tagesbesten Kunze mit überragenden 666 Holz 0:4. Somit war es am Schlusspaar, zumindest die Höchststrafe zu verhindern. Dominik Danzl bekam hierzu vom Auswärtsschnittbesten der 1. Bundesliga Florian Fritzmann stets lediglich aufs Volle Angriffsfläche, musste sich dann aber gegen ein überragendes Abräumspiel viermal beugen und verlor folgerichtig 0:4 bei ordentlichen 610 zu 635 Holz. Für den Ehrenpunkt sorgte Stephan Drexler. Trotz magerer 574 Kegel reichte es gegen das Duo Wilke/Seiler (547) über ein 2:2 zum Mannschaftspunkt.

Nach dieser fast schon erwarteten Niederlage geht es nun mit 4:18 Punkten und vier Punkten Rückstand auf das rettende Ufer auf dem 9. Tabellenplatz in die Winterpause. Doch den Glauben an den Verbleib in der höchsten deutschen Spielklasse hat man im ASV-Lager noch nicht begraben. „Wir werden bis zum Schluss kämpfen und an den Klassenerhalt glauben“ gibt sich Teammanger Danzl positiv. Bis 12. Januar hat man nun Zeit, die verkorkste Vorrunde aus den Köpfen zu bekommen und im neuen Jahr beim Derby in Raindorf wieder voll anzugreifen.

(DND)

Unsere Sponsoren

  • proepster.png
  • westech.jpg

ASV LIVE

17. Spieltag

09.03.2019  12:00 Uhr

ASV 1 -  TSV Breitengüßbach

18. Spieltag

14.03.2019  20:00 Uhr

ASV G - SV Postbauer

Statistik

Heute 17

Gestern 16

Woche 17

Monat 585

Gesamt 186386

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Login Form