facebook like box joomla

1. Männer

1. Bundesliga

9. Spieltag

17.11.2018 - 12:30 Uhr

ASV 1 - SKC Staffelstein

2. Männer

Landesliga Mitte

9. Spieltag

17.10.2018 - 16:30 Uhr

ASV 2 - 1. SKC Floss

Gemischte

Kreisklasse A Ost

10. Spieltag

01.12.2018 16:00 Uhr

Lindenkegler Neumarkt 2 - ASV g

Drexler und Weinmann im Alleingang

ASV siegt trotz enttäuschender Leistung 6:2 über österreichischen Meister

Nach wie vor ist bei den Erstligakeglern des ASV Neumarkt noch einiges im Argen. Zwar konnten die Jurastädter den amtierenden österreichischen Meister BSV Voith St. Pölten mit 6:2 besiegen, überzeugend war an diesem Sieg jedoch nichts. Das erzielte Gesamtergebnis von 3437:3426 lässt immer noch sehr viel Luft nach oben. Geschätzte 150 – 200 Kegel mehr sollten es bis zur Bundesligapremiere in knapp zwei Wochen schon sein. Lediglich Stephan Drexler mit überragenden 630 und Jens Weinmann mit 605 Holz zeigten ansteigende Form und tollen Kegelsport.

Doch gleich zu Beginn zeigten beide Mannschaften gute Leistungen und ihre wirklichen Ambitionen. So starteten für den ASV Jens Weinmann und Stephan Drexler. Weinmanns direktes Duell sollte sich zu einem Fight auf Augenhöhe entwickeln entwickeln. Vor allem im letzten Räumen (76 Kegel!) zeigte der Neumarkter all sein Können und fing den österreichischen Nationalspieler Markus Vsetecka mit 605 Kegel und 3:1/+1 noch ab. Drexler daneben kam in Satz eins mit 150:179 gewaltig unter die Räder seines Gegners. Ab Durchgang zwei verschoben sich aber dann die Leistungsverhältnisse und der ASVler wurde immer stärker. Hervorragende 630 Kegel ließen den Gastgeber deutlich mit 3:1/+50 punkten. Ab der Mittelpaarung um Hannes Lauckner und Sven Neuner wurde es allerdings zäher mit den Ergebnissen. Lauckner sucht weiter nach seinem Wurf. Magere 531 Kegel sind zu wenig und dennoch punktete er mit 2,5:1,5/+-0. Neuner daneben mit zwei tollen und zwei mäßigen Bahnen. Mit gesamt 566 Kegel gewann auch er 2:2/+3. Ein klarer Sieg für den ASV Neumarkt lag also in der Luft, aber die Gäste bäumten sich noch einmal etwas auf, allerdings auch mit freundlicher Unterstützung der Rot-Schwarzen. Daniel Süss und Dominik Danzl konnten nur stellenweise ihr Potential aufzeigen. Süss noch mit hervorragendem Start, wurde in der Folge immer schwächer, so dass seine Duellniederlage bei 543 Kegel mit 1:3/-41 sehr deutlich ausfiel. Danzl dagegen mit keinen Ausreißern, weder nach unten aber auch nicht nach oben. Mit 562 Kegel musste auch er den Mannschaftspunkt denkbar knapp mit 2:2/-2 abgeben. Der 6:2 Gesamtsieg wurde aber mit +11 Kegel eingefahren.

Am Ende des Spieles analysierten und kommentierten beide Kapitäne die schwachen Gesamtergebnisse. Vor allem Neumarkts Teammanager Danzl hofft auf die noch ausstehenden zwei Wochen. „Wir müssen jetzt bis zum Rundenstart noch mal Vollgas geben. Mit 3400ern werden wir zu Hause nur auf die Mütze kriegen und das Ziel Klassenerhalt ist damit sicher nicht möglich.“ Bis es dann also am Freitag den 07.09.2018 um 19 Uhr zur offiziellen Bundesligaeröffnung in der Neumarkter Lammsbräu-Arena kommt, werden noch so einige Trainingsstunden von Nöten sein, denn im Derby gegen FEB Amberg muss bereits am 1. Spieltag gepunktet werden.

(PH)

Anzeigen

  • proepster.png
  • westech.jpg

ASV LIVE

9. Spieltag

17.11.2018  12:30 Uhr

ASV 1 - SKC Staffelstein

17.11.2018  16:30 Uhr

ASV 2 - 1. SKC Floss

06.12.2018  20:00 Uhr

ASV G - VfL Nürnberg 2

Statistik

Heute 25

Gestern 55

Woche 292

Monat 860

Gesamt 177249

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Login Form